2010 NYC Day 6
Schaufenster am Lower Broadway

Mi, Feb 24, 2010

LOWER EAST SIDE & SOHO

Eine Ecke von Manhattan, die wir bisher noch so gar nicht kennen, ist die Lower East Side. Das Viertel, das seit jeher vor allem die ärmsten der armen Einwanderer beherbergt, ist für New York-Besucher tatsächlich einen Abstecher wert. Zum Beispiel zum Frühstücken.

Die Clinton Street Bakery steht in jedem Reiseführer und ist daher alles andere als ein Geheimtipp. Wir wollen aber unbedingt den Pancake Month austesten. Also lassen wir uns auf die Warteliste setzen und spazieren noch eine halbe Stunde durch die Nachbarschaft. Das Frühstück lohnt dann auch tatsächlich das Warten, ist aber auch nicht ganz billig.


Mit der U-Bahn fahren wir anschließend nach SoHo. Der Lower Broadway ist schon immer unser Lieblings-Shopping-Revier, auch wenn sich statt alternativer Läden hier mittlerweile viele der üblichen Nobel-Ketten breitmachen. Nachmittags steht dann ein Besuch des Tenement Museums auf dem Plan. Dafür geht es wieder zurück in die Lower East Side. Hier in der Orchard Street steht ein Orginal-Mietshaus von 1863, in dem die Wohnverhältnisse mehrerer Generationen von Einwanderern dokumentiert werden. Rein kommt man nur mit einer geführten Tour - und die gehört zu den bewegendsten Erlebnissen, die man in New York haben kann.


Das Tenement Museum beeindruckt uns sehr


Wir schließen uns der Getting By-Tour an, die durch das düstere Haus in zwei Wohnungen führt. Die erste ist im Zustand der 1870er Jahre rekonstruiert, als hier eine preußisch-jüdische Familie lebte, deren Oberhaupt in der Wirtschaftskrise von 1873 verschwand und Frau und Kinder ihrem Schicksal überließ. Die zweite Wohnung gehörte in den 1930ern einer italienischen Einwandererfamilie. Hier kann man sogar Tonaufnahmen der jüngsten Tochter hören, die vom Leben im Haus berichtet. Immerhin hatten amtliche Auflagen dafür gesorgt, dass zu dieser Zeit Strom, Wasser und deutlich mehr Licht als in den frühen Jahren ins Haus kamen. Noch strengere Vorschriften sorgten dafür, dass das Gebäude in den nächsten Jahrzehnten gar nicht mehr zum Wohnen sondern als Textilfabrik genutzt wurde, ehe es von dem Verein gekauft wurde, der heute hier das Museum betreibt. Absolut beeindruckend!


Die älteste Pizzeria Amerikas


Vom Tenement Museum ist es nicht weit bis zu Lombardi's in der Spring Street, die älteste Pizzeria Amerikas. Und immer noch eine der besten. Nicht dass wir schon alle ausprobiert hätten, aber die Pizza hier ist einfach köstlich. Und wir haben Glück, nicht mal auf einen Tisch warten zu müssen. Nach dem Essen bummeln wir noch ein wenig durch SoHo und durch Greenwich Village, wo auf dem Campus der New York University auch am Abend noch Hochbetrieb herrscht.