2010 NYC Day 5
Die Wolkenkratzer von Midtown

Di, Feb 23, 2010

AUSFLUG ZUM SHOPPING

Heute unternehmen wir mal einen kleinen Ausflug ins Hinterland, nämlich zum Einkaufen in der Woodbury Common Outlet Mall.

Woodbury liegt eine Stunde nördlich der Metropole in unmittelbarer Nachbarschaft zur Militär-Akademie West Point. An sich habe ich das Hudson-Tal hier oben eh auf der Liste für einen Besuch, das Wetter heute ist aber so schlecht, dass sich eine Spazierfahrt durch die Gegend nicht lohnen würde. Konzentrieren wir uns also auf das Einkaufen. Immerhin gilt es ja auch den Umstand zu nutzen, dass wir zum wahrscheinlich letzten Mal mit zwei Taschen Freigepäck fliegen.

 

Unser Mietwagen
Sauwetter!

Wir kurven durch die Vororte

 

Ein Auto bekommen wir bei Hertz. Die haben eine kleine Station in Jersey City, das Parkhaus ist nur zwei Blocks vom Hyatt entfernt. Da dieser Ausflug eine Spontan-Entscheidung ist, haben wir kein Navi dabei. Also mal wieder old-school nach Schildern, Himmelsrichtung und Instinkt den Weg suchen. Eine dürftige Anfahrtbeschreibung habe ich mir aus dem Internet abgeschrieben, aber die beginnt erst mit der Autobahn und zu der müssen wir im morgendlichen Berufsverkehr erstmal hinfinden. Wir kurven eine ganze Weile durch die Vororte, ehe wir auf den New Jersey Turnpike auffahren. Der Rest ist eine leichte Übung.

 

An der Outlet Mall angekommen gönnen wir uns frische Cinnamon Rolls zum Frühstück. Dann stürzen wir uns aufs Warenangebot. Der Regen geht mittlerweile in dicke Schneeflocken über, die auf dem Boden eine matschige Pampe bilden. Eklig! Aber wir müssen ja eh nur von Geschäft zu Geschäft. Nach erfolgreicher Jagd knurrt nachmittags wieder der Magen und da wir keine Ahnung haben, wo man hier sonst essen gehen könnte, entscheiden wir uns einfach für ein frühes Dinner bei Applebees. Ist okay, aber die Kette hat keine Chance auf einen Platz auf der Liste unserer Lieblingsrestaurants.

 

Als wir wenig später auf der Suche nach einer Tankstelle ein wenig durch die Gegend kurven, kommen wir an einem Outback Steakhouse vorbei. Zu schade, dass wir das nicht früher entdeckt haben. An der Tanke gibt es neben Treibstoff dann aber immerhin auch Bier zu kaufen. Schließlich sind wir hier im Staate New York, nicht im spießigen Jersey.

 

It's Raining Cats and Dogs

 

Die Rückfahrt ist sehr unangenehm. Es regnet in Strömen, was auf der Autobahn ja an sich schon ätzend ist. Je näher wir New York kommen, desto schlechter wird die Straße. In einigen nun wassergefüllten Schlaglöchern könnte man glatt einen Kleinwagen versenken. Immerhin fällt die Orientierung nun etwas leichter, die Hochhäuser in der Nachbarschaft des Hotels sieht man schon von weitem. Einigermaßen erledigt kommen wir an, tragen die Tüten aufs Zimmer und ich fahre noch den Wagen abgeben. Gelohnt hat sich der Ausflug allemal.